Q14siX.de

rsync Raspberry Pi auf Synology DiskStation

Heute zeige ich euch, wie Ihr euren Raspberry Pi komplett auf eure Synology DiskStation sichern könnt.

Dazu sind ein paar Handgriffe auf der DiskStation und auf dem Raspberry Pi von nöten.

1. SSH auf der DiskStation aktivieren

  1. DiskStation Manager (DSM) im Browser öffnen.
  2. Im DSM die Application "Systemsteuerung" öffnen.
  3. In der Systemsteuerung das Menü "Terminal & SNMP" wählen.
  4. Im Reiter "Terminal & SNMP" die Option "SSH-Dienst aktivieren" aktivieren.
  5. Die Einstellung mit "Übernehmen" bestätigen.

2. SSH-Verbidnung zum Raspberry Pi herstellen und konfigurieren.

  1. Öffnet das Programm PuTTY und stellt eine SSH-Verbindung zu eurem Raspberry Pi her.
  2. Standartmäßig ist der Benutzer "root" mit keinem Passwort versehen; das ändern wir mit dem folgenden Befehl.
    | sudo passwd root
  3. Ihr seit auf eurem Raspberry Pi als "pi" angemeldet. Es werden ab nun aber root Rechte benötigt.
    Gebt daher den folgenden Befehl ein.
    | sudo root
  4. Erstellen wir nun das benötigte Verzeichnis.
    | mkdir ~/.ssh
  5. Damit der Benutzer "root" sich auch über den SSH Zugang anmelden kann, muss dieses erst noch gestattet werden.
    Dazu geben wir in der Konsole den nachfolgenden Befehl ein, suchen in der Datei "/etc/ssh/sshd_config" den Eintrag "PermitRootLogin" und ändern die Einträge wir folgt.
    Speichern am Ende nicht vergessen.
    | # Authentication:
    | LoginGraceTime 120
    | #PermitRootLogin without-password
    | PermitRootLogin yes
    | StrictModes yes
  6. Nun muss der Raspberry Pi neu gestartet werden. Geben Sie hierzu folgenden Befehl ein.
    | reboot

3. SSH-Verbindung zur Synology DiskStation herstellen, RSA-Keys erstellen und kopieren.

  1. Öffnet das Programm PuTTY  und stellt eine SSH-Verbindung zu eurer Synology DiskStation her.
    Nutzt dazu euren Benutzernamen und das dazugehörige Kennwort.
  2. Verschafft euch root-Rechte mit dem folgenden Befehl. Das benötigte Kennwort ist mit dem eures Benutzers gleich.
    | sudo su
  3. Erstellt nun die RSA-Key Datei.
    | ssh-keygen -t rsa -C root@<Servername der Synology DiskStation>
  4. In der Zwischenzeit sollte eurer Raspberry Pi schon gestartet sein.
    Kopieren wir nun den RSA-Key auf eure Raspberry Pi.
    Nutzt dazu den folgenden Befehl.
    | cat ~/.ssh/id_rsa.pub | ssh root@<IP-Adresse eurer Synology DiskStation> 'cat >> .ssh/authorized_keys'

4. Freigabeverzeichnis erstellen und Aufgabe im Aufgabenplaner stellen.

  1. Erstellt ein neues Freigabeverzeichnis mit dem Namen "PasPiBackup" und gebt dem Benutzer "root" Lese und Schreibrechte auf diesem Verzeichnis.
  2. Erstellt nun im Aufgabenplaner (in der Systemsteuerung) eine neue Aufgabe.
  3. Wählt eure Aufgaben Titel bei "Vorgang".
  4. Der Benutzer muss "root" lauten.
  5. Unter dem Register "Zeitplan" wählt ihr eure Einstellungen nach euren Wünschen.
  6. Im Register "Aufgabeneinstellungen" gebt ihr als "Benutzerdefiniertes Script" folgendes ein.
    | rsync -avz --delete -e "ssh -p 22" root@<IP-Adresse eures Raspberry Pi>:/ /volume1/PasPiBackup/$(date +%Y%m%d)/ >> /volume1/raspibackup/$(date +%Y%m%d)_backup.log 2>&1
  7. Speichert die Aufgabe mit "OK".
  8. Ihr könnt die Aufgabe nun Testen und das Verzeichnis sollte sich mit einem Ordner des heutigen Datum füllen.

Heute 17

Woche 4853

Monat 5636

Insgesamt 45507

Back to Top